Barrierefrei Bauen

Barrierefrei Bauen
Bar­rie­re­frei Bau­en

Im Alter oder bei Pflegebedürftigkeit das Haus altersgerecht umbauen.

Wer heu­te ein Haus baut, hat ande­res im Kopf als dar­über nach­zu­den­ken, wie es in 40 Jah­ren aus­se­hen soll. Wenn dann aber im Alter das Gehen immer schwe­rer fällt, oder ein Ange­hö­ri­ger pfle­ge­be­dürf­tig wird, wer­den Umbau­ten wich­tig, zum Bei­spiel:

  • Umbau­ten im Bade­zim­mer (z. B. boden­glei­che Dusche statt Bade­wan­ne)
  • Ram­pen am Haus­ein­gang (für Rol­la­tor oder Roll­stuhl)
  • Ver­grö­ße­rung von Durch­gän­gen (damit ein Kran­ken­bett durch­passt)
  • Nach­rüs­tung von Trep­pen, Ein­bau von Auf­zü­gen oder Trep­pen­lif­ten
  • Ein­bau von indi­vi­du­ell gefer­tig­ten Möbeln und Umbau von bestehen­den Möbeln
  • Ein­bau von alters­ge­rech­ten Assis­tenz­sys­te­men

Zuschüsse bis €16.000 möglich

  • Die Kre­dit­an­stalt für Wie­der­auf­bau (KfW) gibt einen Zuschuss von bis zu 6.250 € für jeden, der fach­ge­recht bar­rie­re­frei bau­en bzw. umbau­en lässt. Bei Pfle­ge­be­dürf­tig­keit erhöht sich der Zuschuss auf bis zu €16.000.
  • Von der Kran­ken­kas­se bzw. Pfle­ge­ver­si­che­rung pro pfle­ge­be­dürf­ti­ger Per­son bis zu €4.000 erhal­ten, maxi­mal €16.000 pro Haus­halt.
  • Falls dies nicht aus­reicht, kön­nen Sie von der KfW einen Nied­rig­zins-Kre­dit bis zu €50.000 erhal­ten.

Wir unter­stüt­zen Sie gern kos­ten­los bei der Bean­tra­gung von Zuschüs­sen und Kre­di­ten.

Alles aus einer Hand

Wir vom Bau­ge­schäft Nico­lai füh­ren die Pla­nung, Umbau und die Antrag­stel­lung für Ihre Zuschüs­se aus einer Hand durch. Sie leh­nen sich zurück und freu­en sich auf ein Zuhau­se, in dem Sie oder Ihre Lie­ben sich auch im Alter frei bewe­gen kön­nen.

Rufen Sie uns an: 06441–42605